200 Buchhandlungen – 25.000 Rosen

Vor fünf Jahren startete die Rosenaktion mit 500 Rosen und einer Hand voll Buchhandlungen. Dieses Jahr sind über 200 Buchhandlungen dabei und verteilen 25.000 Rosen.

Angelehnt an den Brauch in Katalonien, bei dem am Welttag des Buches im April zu jedem Bücherkauf eine Rose verschenkt wird, werden dieses Jahr 200 lokale Buchhandlungen über 25.000 Rosen an ihre Kunden verteilen. Die Anzahl an teilnehmenden Buchhandlungen und verteilten Rosen hat sich damit innerhalb eines Jahres erneut mehr als verdoppelt.

In Spanien ist der 23. April längst eine Art Valentinstag des Buches geworden und für Buchhandlungen gleichzeitig der umsatzstärkste Tag des Jahres. Allein in der Region rund um Barcelona werden dabei über 1,5 Millionen Bücher und Rosen gekauft und verschenkt.

Neben den regulären Buchkäufern zieht die Aktion viele Kunden an, die den Rest des Jahres selten oder gar nicht ihren Weg in die Buchhandlung finden.

Erfahren Sie hier mehr zu der Aktion

ICH SCHENKE EIN BUCH - Rosenaktion zum Welttag des Buches

Wie kann ich teilnehmen?

Alle die Bücher lieben, können und sollen an der Rosenaktion teilnehmen

Buchhandlungen, Verlage, Autoren, Blogger, Barsortimente, Presse und natürlich die Leser, die Bücher schenken sowie die Leser, die Bücher geschenkt bekommen – alle sind eingeladen.

Ankündigung auf den Homepages, in Newsletter, in Social Media und Email Signaturen. Empfehlungslisten für den Welttag des Buches, thematische Büchertische, Verlinkungen und vieles mehr.

Was kostet die Teilnahme?

Die Teilnahme an der Rosenaktion ist komplett gratis.

Auch das Marketingmaterial steht kostenlos zum Runterladen zur Verfügung.

Was heißt ‚Neuer Termin‘?

Wir werden sämtliche Aktivitäten auf Samstag, den 27. April konzentrieren. Viele Händler hatten in der Vergangenheit geklagt, dass der 23. April, dem eigentlichen Welttag des Buches, durch die Aktion ICH SCHENKE EINE GESCHICHTE keinen Spielraum für eine zusätzliche Aktion biete. Jetzt ist das Ganze rund um den Welttag des Buches entzerrt und findet obendrein an einem Samstag statt.

 

Wo kann ich Rosen bestellen?

Besorgen Sie die Rosen entweder bei Ihrem Blumenhändler vor Ort oder bestellen Sie die Rosen bis zum 20. März 2019 über LChoice. Wie im letzten Jahr haben wir für Sie ein Kontingent an sehr hochwertigen Blumen zu attraktiven Preisen sichern können. Die Großhandelskonditionen reichen wir 1:1 weiter.

Der Ursprung der Rosenaktion

Der 23. April ist der Namenstag des Heiligen Georg.  Sant Jordi, wie er im Katalanischen heißt, wird auf Bildern oft im Kampf mit einem Drachen dargestellt. Der Legende nach rettete der Hl. Georg eine jungfräuliche Prinzessin aus den Fängen eines Drachen und pflückte ihr anschließend eine rote Rose aus dem Rosenbusch, der an der Stelle wuchs, wo das Drachenblut versiegt war.

St.Georg gilt daher als Beschützer der Liebenden, was in Katalonien seit dem 15. Jahrhundert in einem großen Fest mit roten Rosen gefeiert wird.

1926 erklärte Spanien den 23. April zum Tag des Buches. Hintergrund war der Todestag von Miguel de Cervantes. Man schaute sich das von England ab, das ebenfalls den 23. April als Tag des Buches in Gedenken an den Todestag von William Shakespeare feierte.

Es war eigentlich eher zufällig, dass der Namenstag von Sant Jordi mit seiner Rosentradition und dem Tag des Buches zusammen fielen. Über die Jahre verschmolzen diese Ereignisse aber, so dass man heute am 23. April, eine Rose und ein Buch an seine Lieben verschenkt.

 

Die UNESCO hat 1996 dann auch offiziell den 23. April zum Welttag des Buches erklärt.

Marketingmaterial

Plakate, Banner und Rosen zum Welttag des Buches

Wo gibt es Marketing Material?

Bitte klicken Sie hier für Marketing Material. Die aktualisierten Poster, Banner etc. stehen ab dem 15. März zur Verfügung

Wer ist alles dabei?

Ein Auszug: Die Büchergilde, LG Buch, Barsortiment Umbreit, Hugendubel, Tegeler Bücherstube, Buchhandlung Schmitz in Essen, VEB – Verband der Evangelischen Buchhändler und Verlage, Orell Füssli in Zürich, BUCHBOX! Mesche & Köster GbR, Buchhandlung Reuffel Koblenz, die Verlage der W1-Media GmbH (u.a. Woow books, Nord Süd, Arctis, Atrium, Arche), Buchhandlung Backhaus Aachen, u.v.m.